Sportbund Rüsselsheim

Vereinsmanagement
Newsletter des lsb_h

Vereinsmanagement<br />Newsletter des lsb_h Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Gewinnung von Ehrenamtlichen und Freiwilligen im Verein
14. Februar 2023, 18.00 bis 21.00 Uhr, online

Wie motivieren wir Mitglieder zur Übernahme von ehrenamtlichen Aufgaben im Verein? Wie gewinnen wir neue Mitarbeitende für die Vorstandsarbeit? Fragen, die sich viele Vereine stellen. Anhand von Praxisbeispielen und dem gemeinsamen Austausch werdet Ihr in diesem Seminar erfahren, welche Strategien umsetzbar sind und was Ihr lieber vermeiden solltet. Zur Anmeldung geht es hier »
» weiterlesen


Nachgefragt-Inforeihe
Aktuelle Termine
Newsletter des lsb_h

Nachgefragt-Inforeihe<br />Aktuelle Termine<br />Newsletter des lsb_h In unserer Nachgefragt-Inforeihe dreht sich am 07. Februar alles um das wichtige Thema Compliance im Sportverein. Compliance ist die Pflicht des Vorstandes, für die Einhaltung bindender Bestimmungen im Verein Sorge zu tragen, z.B. die DSGVO, die Pflicht zur ordentlichen Buchführung, der Umgang mit Belästigungen u.v.m.
Wie Vereine mit der Umsetzung umgehen sollten, darüber informiert Dr. Frank Weller, Rechtsanwalt und Vize-Präsident des lsb h.

Meldet Euch über die unten stehenden Links für unsere Nachgefragt-Termine an.
» weiterlesen


Mädchenaktionstag am 3. Februar
Mädchenaktionstag am 3. Februar

Zum Aktionstag für Mädchen ab 9 Jahren öffnet die Großsporthalle wieder ihre Türen. Nach mittlerweile bereits vier erfolgreichen Durchläufen findet die Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder am sogenannten „Zeugnis-Freitag“ der Schulen (3. Februar) statt. Von 11.30 bis 15 Uhr können Mädchen verschiedene Sportarten ausprobieren und so eventuell ein neues Hobby für sich entdecken.

Im Kreis ihrer Freundinnen können die Mädchen bis zu drei Sportarten ausprobieren. Zur Auswahl stehen unter anderem Selbstverteidigung, Tanzen, Disc-Golf, Basketball, Rope-Skipping und vieles mehr. Die Anmeldung findet am Veranstaltungstag direkt in der Großsporthalle von 11.30 bis 12 Uhr statt. Im Anschluss haben die Mädchen jeweils drei Mal 45 Minuten Zeit, um ihre drei gewählten Wunschsportarten auszuprobieren.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die Mädchen werden gebeten, Hallenschuhe und Sportkleidung zu tragen, sowie sich Getränke mitzubringen. Für kleine Snacks ist von Seiten der Veranstaltenden gesorgt. Organisiert wird der Mädchenaktionstag von den Mitwirkenden im Mädchenarbeitskreis Rüsselsheim, darunter die Jugendförderung der Stadt Rüsselsheim am Main, Auszeit e.V., Schulsozialarbeit Rüsselsheim, Wildwasser und dem Sportbund Rüsselsheim e.V.




Restart - Sport bewegt Deutschland
Starke Aktionen von Vereinen: Sporttage sind Feiertage
Sonder-Newsletter des lsb_h

Restart - Sport bewegt Deutschland<br />Starke Aktionen von Vereinen: Sporttage sind Feiertage<br />Sonder-Newsletter des lsb_h  
Im Rahmen der „ReStart“-Kampagne sollen Vereine dabei unterstützt werden, neue Mitglieder für ihre Angebote zu werben mit dem Ziel, dass möglichst viele Menschen den Weg (zurück) in die Vereine finden.

4.000 Mal je 1.000 Euro stehen für die Aktion „Sporttage sind Feiertage“ bereit. Sie können von den Vereinen für Veranstaltungen, Kooperationen, öffentlichkeitswirksame Aktionen oder auch die Angebotsentwicklung im Verein genutzt werden. Spaß und Freude an der Bewegung stehen dabei im Vordergrund.
» weiterlesen


Vereinsmanagement
Newsletter des lsb_h

Vereinsmanagement<br />Newsletter des lsb_h
Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken: Wertschätzung und Anerkennungskultur - Danke sagen, aber wie? (VM4)
1. Februar 2023, 17.30 bis 20:30 Uhr, online
Ein wertschätzender Umgang und eine gelebte Anerkennungskultur ist Voraussetzung für eine gute Zusammenarbeit mit und im Ehrenamt. Was motiviert Ehrenamtliche, sich langfristig zu engagieren? In diesem Online-Seminar reflektiert Ihr die unterschiedlichen Bedürfnisse von Ehrenamtlichen und lernt verschiedene Formen der Anerkennung kennen. Zur Anmeldung geht es hier »
» weiterlesen


Vereinsmanagement
Für welche Tätigkeiten können Ehrungen beantragt werden?
Newsletter des lsb_h

Vereinsmanagement<br />Für welche Tätigkeiten können Ehrungen beantragt werden?<br />Newsletter des lsb_h
Die zu ehrende Person muss in einer lsb h-Mitgliedsorganisation im Bereich des Antragstellers ehrenamtlich tätig sein. Es kann keine Ehrung für eine Person aus einem Nachbarverein oder Nachbarsportkreis beantragt werden. Ebenso wenig für Personen aus einem Förderverein, der für einen Mitgliedsverein gegründet wurde, aber selbst kein Mitglied im lsb h ist. Für Vorstandstätigkeiten in Spielgemeinschaften, die auch keine eigenständigen lsb h-Mitglieder sind, können keine Ehrungen ausgestellt werden. 
Personen, welche ein Entgelt vom Verein erhalten, können keine lsb h-Ehrung erhalten (zumeist: Übungsleiter, Vereinsmanager, Schiedsrichter, Geschäftsführer, etc.).
» weiterlesen


Neuigkeiten aus dem Vereinsmanagement:
Newsletter des lsb_h

Neuigkeiten aus dem Vereinsmanagement:<br />Newsletter des lsb_h

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Online Abstimmen – Mehr Demokratie im Verein (VM2)
26. Januar 2023; 18.00 bis 20.00 Uhr; online

Nicht nur für digitale Teams ist eine Onlineabstimmung eine gute Möglichkeit Entscheidungen zu treffen. In diesem interaktiven Online-Seminar schauen wir uns die Schritte der Abstimmungsvorbereitung bis hin zur Auswertung von Ergebnissen an. Dabei werden kostenfreie und bezahlbare Programme (votesUP! und abstimmen.online) vorgestellt und erklärt wofür sie sich eignen.Zur Anmeldung geht es hier »
» weiterlesen


Tibor Ujhidy †
Tibor Ujhidy †
Tibor Ujhidy starb am 20. Dezember 2022 in Kecskemét im Alter von 67 Jahren nach schwerer Krankheit. 

Seine sportliche Aktivität war von Beginn an von Tischtennis geprägt. Schon mit 10 Jahren war er in Punktspielen aktiv. Sein erster Verein wurde später aufgelöst, aber 1987 vom Spartacus Sports Circle und dem Community Square in Kecskemét neu organisiert. Als Abteilungsleiter und damals Geschäftsführer baute Tibor die entscheidenden Tischtennisvereinigungen des Landes auf. Zahlreiche Erfolge sind Zeichen seines Wirkens im nationalen und internationalen Tischtennissport. Zusätzlich zu seiner lokalen Sportführung nahm er an der Vorbereitung vieler regionaler und nationaler Sportveranstaltungen teil.

Nach der Wende war Tibor seit dem ersten Besuch von Vertretern des Rüsselsheimer Sportbundes in der damals neuen Partnerstadt im Jahr 1991 gemeinsam mit dem Kecskeméter städtischen Sportamt einer der Organisatoren der Sportwochenenden von Kecskemét mit Rüsselsheim. Von 1991 bis 2004 trafen sich Rüsselsheimer und Kecskeméter Sportlerinnen und Sportler abwechselnd in den beiden Partnerstädten zu ihren Wettkämpfen. Tibor war als Präsident der Kecskemét Sports Association direkter Gesprächspartner des Rüsselsheimer Sportbundes.

Zahlreiche Ehrungen betonen die Anerkennung, Wichtigkeit und Effektivität seines Wirkens als vorbildlicher Sportfunktionär. In Rüsselsheim erhielt er die Vorstandsehrenmitgliedschaft des Sportbundes verliehen – eine in der Geschichte des Dachverbandes einmalige Auszeichnung.

Der Sportbund trauert mit seinen Angehörigen und den Kecskeméter Sportfreunden.




Wolfgang Hess †
Wolfgang Hess †

Der Sportbund Rüsselsheim trauert um Wolfgang Hess, der am 21. Dezember im Alter von 84 Jahren verstorben ist (Foto: Sportbund).

Nach Kurt Wenzel und Arnold Kühlke war Wolfgang Hess (TG Rüsselsheim) ab 1973 der dritte 1. Vorsitzende des 1969 gegründeten Dachverbandes der Rüsselsheimer Sportvereine. Er leitete sieben Jahre lang den „Stadtverband für Leibesübungen“ (später: Sportbund Rüsselsheim), ehe er – von seinem Arbeitgeber Opel nach Spanien geschickt – den Vorsitz an Wolfgang Vorfalt (RRK) weitergab. In der Jahreshauptversammlung am 28. April 1999 wurde Hess zum Ehrenvorsitzenden des Sportbundes Rüsselsheim e. V. gewählt.

Nach seiner beruflichen Rückkehr nach Rüsselsheim war er von 1987 bis 1999 weiter und wieder im Vorstand aktiv: im Technischen Ausschuss und als 2. Vorsitzender des Sportdachverbandes.


» weiterlesen


Sehr geehrte Vereinsvertreterinnen und –vertreter,
liebe Sportlerinnen und Sportler,

Sehr geehrte Vereinsvertreterinnen und –vertreter,<br />liebe Sportlerinnen und Sportler,

kurz vor Ablauf des Jahres möchten wir Ihnen noch folgende, positive Botschaften übermitteln:

1.   Fördermittel 2022

Mit einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 15. Dezember kündigt sich in den nächsten Tagen eine Haushaltsgenehmigung für das Jahr 2022 an. Bereits am Dienstag, 13. Dezember hat der Magistrat über die Vergabe von Zuschüssen an die Sportvereine entschieden.

Die antrags- und förderberechtigten Vereine erhalten hierzu von uns eine gesonderte Mitteilung über die Höhe der Auszahlung, die wir im Anschluss veranlassen werden.

2.  Energiehilfen der Landesregierung

Ab dem kommenden Jahr können auch Sportvereine eine Unterstützung und bedarfsgerechte Förderung auf 80% der Energiemehrkosten erhalten. Der Förderzeitraum umfasst den 1. Oktober 2022 bis zum 31. Dezember 2023.

Der Antrag ist ausschließlich digital zu stellen und wird ab dem kommenden Jahr auf der Seite des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport zur Verfügung gestellt.

Sobald dieser vorliegt, werden wir Sie informieren und helfen Ihnen gerne bei der Antragstellung.

Weitere Informationen erhalten sie unter dem Link: Vielfalt des Sportlands Hessen gestalten und entwickeln | innen. hessen.de 


» weiterlesen


Anette Tettenborn
Seit 25 Jahren kompetente Ansprechpartnerin für den Sport
Pressemittelung der Stadt Rüsselsheim vom 23.12.2022

Anette Tettenborn<br />Seit 25 Jahren kompetente Ansprechpartnerin für den Sport<br />Pressemittelung der Stadt Rüsselsheim vom 23.12.2022  
Anette Tettenborn, Leiterin des Amts für Sport und Bewegung feiert ihr 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Stadt Rüsselsheim am Main. Oberbürgermeister Udo Bausch gratulierte persönlich: „Sie haben eine breite berufliche Qualifikation und lange Erfahrung bei der Stadtverwaltung. Sie sind auch tief in der Region verwurzelt und kennen die Vereinslandschaft in Rüsselsheim am Main in- und auswendig. Mit diesen Voraussetzungen und Ihrem großen Engagement gelingt es Ihnen hervorragend, Rüsselsheim auch im Bereich Sport gut für die Zukunft aufzustellen.“
» weiterlesen


Rüsselsheimer Sportvereine erhalten 134.300 Euro Fördermittel
Pressemitteilung der Stadt Rüsselsheim
vom 19.12.2022

Rüsselsheimer Sportvereine erhalten 134.300 Euro Fördermittel<br />Pressemitteilung der Stadt Rüsselsheim<br />vom 19.12.2022 Damit die Zuschüsse möglichst rasch ausgezahlt werden können, hat der Magistrat vorbehaltlich der Genehmigung und des Inkrafttretens des Haushalts 2022 über die Vergabe von Zuschüssen an Sportvereine entschieden. Mittlerweile steht fest, dass der Haushalt nach einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom Donnerstag (15. Dezember) und der Veröffentlichung am Montag (19. Dezember) in Kraft getreten ist.

Rund 134.300 Euro wird die Stadt Rüsselsheim am Main als Zuschuss an örtlichen Sportvereine auszahlen. „Die Förderung der Sportvereine ist mir ein wichtiges Anliegen“, sagt Oberbürgermeister Udo Bausch, der auch Sportdezernent ist. In den Sportvereinen werde eine qualitativ hochwertige und sehr wichtige Arbeit geleistet. „Speziell die Jugendarbeit der Sportvereine ist ein unverzichtbarer Baustein für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Stadt. Deshalb ist es wichtig, die Vereine bei ihren Projekten zu unterstützen und auch auf finanzielle Weise die Wertschätzung für die geleistete Arbeit auszudrücken“, betont Bausch.
» weiterlesen



 Sehr geehrte Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter, liebe Sportlerinnen und Sportler, sehr geehrte Damen und Herren,   

der Sportbund Rüsselsheim und mit ihm viele Sportlerinnen, Sportler und dem Sport nahestehende Menschen hatten sich den Verlauf des Jahres 2022 sicherlich anders vorgestellt.

Zu den nach wie vor bestehenden Auswirkungen der Corona-Pandemie haben sich mit dem Krieg in der Ukraine und der allgegenwärtigen Energiekrise weitere Faktoren mit erheblichen Auswirkungen auf das Sportgeschehen und die daran beteiligten Sportlerinnen, Sportler, Funktionäre und Interessierte entwickelt. Ein Ende dieser unschönen Gesamtsituation ist noch nicht in Sicht. Gerade deshalb sind alle sportbegeisterten Menschen aufgefordert, weiterhin dem Sport die Treue zu halten und an der Verbesserung mitzuarbeiten.

Im Rückblick auf das Jahr 2022 muss festgestellt werden, dass das Eine oder Andere hätte besser laufen können. Aber wir schauen positiv in die Zukunft und hoffen bei zeitiger Rückkehr zu mehr Normalität, dass der Sport und seine Vereine bald wieder in der gewohnten Art und Weise unser gemeinsames Hobby betreiben können.

Unser Dank gilt allen Beteiligten für die gute und wirkungsvolle Zusammenarbeit in diesem zu Ende gehenden Jahr 2022. Es gibt noch Verbesserungspotentiale. Diese heißt es gemeinsam anzugehen und positiv zu gestalten.

Der Vorstand des Sportbundes Rüsselsheim wünscht seinen Mitgliedsvereinen, den Sportlerinnen und Sportlern, den Trainerinnen und Trainern, allen Funktionsträgern in den Vereinen sowie unseren Partnern in Politik, Verwaltung und Organisationen frohe Festtage und alles Gute für das Jahr 2023.

Vor Allem aber steht die Gesundheit!

Mit sportlichen Grüßen
Sportbund Rüsselsheim e.V.

Peter Kreuzer, 1. Vorsitzender


Trauer um Heinrich Thur, DJK SG Eintracht Rüsselsheim
Trauer um Heinrich Thur, DJK SG Eintracht Rüsselsheim

 

Auch der Rüsselsheimer Sportbund trauert um Heinrich Thur, der am 27. November im Alter von 88 Jahren verstorben ist.  Als einer der ersten Sportbundpreisträger wurde er 2002 für sein unermüdliches Engagement in vielen Bereichen des Vereinslebens gewürdigt (Foto: Sportbund). Seit 1975 wusste man bei der DLK SG Eintracht sein Organisationstalent zu schätzen: bei der Fußballzeltwoche, bei Freizeitturnieren, bei den Weihnachtsfeiern, als unermüdlicher Betreuer, Organisator und Ideengeber im Jugendbereich. Und bei den Fußballern in weitem Umkreis war er viele Jahre als Referee geschätzt und geachtet. 

Der Sportbund denkt darüber insbesondere gerne an Heinrich Thurs unermüdlichem Einsatz bei den jährlichen festlich-fröhlichen Sportlerbällen in der Großsporthalle. Ohne Heinrichs Tatkraft konnte man sich das umfangreiche, immer zuverlässig organisierte kulinarische Angebot nicht vorstellen.

Das Mitgefühl des Sportbundes gilt seiner Familie und allen Sportfreunden, die Heinrich Thur während seiner aktiven Zeit und danach begleiten durften.




Themenbereich Vereinsmanagement bei der Bildungsakademie des lsb_h
Neue kostenpflichtige Angebote
Newsletter des lsb_h

Themenbereich Vereinsmanagement bei der Bildungsakademie des lsb_h<br />Neue kostenpflichtige Angebote<br />Newsletter des lsb_h Kassenprüfung im Verein (VM2)
9. Februar 2023, 18.00 bis 20.15 Uhr

Der Bericht der Kassenprüfung ist entscheidend für die Entlastung des Vorstandes auf der Mitgliederversammlung. Die vielfältigen Aufgaben dienen der Wartung und Prüfung der Finanzen und tragen bei richtiger Vorbereitung und Durchführung zur Unterstützung des Vorstands sowie zum Erfolg des Vereins als Ganzes bei. In dieser Informationsveranstaltung werden Euch die Aufgaben, Rechte und Pflichten der Kassenprüfer:innen praxisnah und verständlich aufgezeigt.
Zur Anmeldung geht es hier »


Hintergrund