Sportbund Rüsselsheim

Tischtennis der Spitzenklasse
Endrunde des "Leipold Super Cups" in der Großporthalle
Alemannia-Nachwuchs im Vorprogramm

Am 19. November werden internationale Topstars der Tischtennisszene in der Großsporthalle Rüsselsheim ihre Künste darbieten: Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov Deutschland), der schwedische Einzel-Olympiasieger von Barcelona (1992) und mehrfache Weltmeister Jan-Ove Waldner, der österreichische Mannschafts-Europameister Stefan Fegerl, die schwedische Legende Jörgen Persson und der tschechische Altmeister Petr Korbel.

Der Kartenvorverkauf (freie Sitzwahl) für das Finale des „Leipold Super Cup“, der vor fünf Jahren unter der Marke "FM-Munzer-Cup" schon einmal in Rüsselsheim gastierte, beginnt am Montag (11. September), wobei Erwachsene 18 und Kinder/Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr zehn Euro berappen. Karten gibt es im Servicecenter (Am Treff 1), im InnenStadtbüro (Mainstraße 7), im Stadtbüro Dicker Busch (Virchowstraße 5-7) und im Fachbereich Sport und Ehrenamt (Marktplatz 4). Online sind Karten bis zum 19. November unter www.kultur123ruesselsheim.de bestellbar. An der Abendkasse liegen die Preise jeweils um zwei Euro höher. 

Im Vorprogramm präsentiert sich der Tischtennis-Nachwuchs des SV Alemannia Königstädten.




Mitmachangebote für alle
2. "Tag des offenen Trainings"
Nächster Termin steht schon fest

Mitmachangebote für alle<br />2. "Tag des offenen Trainings"<br />Nächster Termin steht schon fest

Der 2. "Tag des offenen Trainings" am Sonntag, 27. August, lockte über 200 kleine und große Sportlerinnen und Sportler, Alt- und Neurüsselsheimer auf die Anlage des TV Königstädten. Zehn verschiedene Sportarten konnten unter Anleitung der kompetenten Trainer des TV Königstädten, des SV Disbu, der Scheibensucher und der Alemannia Königstädten ausprobiert werden. Viel Beifall erhielten die Turnerinnen und Turner des TV Königstädten für ihre Darbietungen auf der großen Bühne - und regten ebenfalls zum Mitmachen an (Foto: Sportbund).

Am Ende eines sonnigen Nachmittags waren alle zufrieden: Ausrichter TV Königstädten ebenso wie die Veranstalter Stabsstelle Asyl, Sport- und Ehrenamt und der Sportbund.

Ausführliche Berichte gab es auch in den beiden Rüsselsheimer Tageszeitungen Main-Spitze und Rüsselsheimer Echo.

Das nächste "offene Training" findet am 4. Februar 2018 in der Großsporthalle statt.




Trauer um Horst Künzelmann
Trauer um Horst Künzelmann

Foto: Fechtclub

Nach kurzer schwerer Krankheit ist Horst Künzelmann am 4. Oktober 2017 mit 81 Jahren verstorben. Mit seinen Angehörigen und dem Fechtclub Rüsselsheim trauern auch der Sportbund und seine Mitgliedsvereine um einen liebenswerten Menschen, vorbildlichen Sportler und bis noch vor wenigen Monaten tatkräftigen Organisator. Nach 24 Jahren als 1. Vorsitzender "seines" Fechtclubs übergab er dieses Amt vor kurzem in gute Hände und beendete seine aktive Laufbahn.

Aufgrund seiner hervorragenden Leistungen und seines langjährigen ehrenamtlichen Engagements wurde ihm im Juni diesen Jahres anlässlich der Hessischen Fecht-Meisterschaften in Rüsselsheim die Goldene Ehrennadel des Sportkreises Groß-Gerau verliehen.

Der Sportbund wird Horst Künzelmann neben zahlreichen persönlichen Begegnungen auch in Erinnerung behalten als stetigen Förderer der Verbindungen mit Rüsselsheims Partnerstädten. Wir vermissen einen Freund.




"Sterne des Sports"
für Auszeit und Reitsportverein

"Sterne des Sports" <br />für Auszeit und Reitsportverein

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die deutschen Volks- und Raiffeisenbanken haben wie seit vielen Jahren ehrenamtlich engagierten Vereinen mit besonderen Angeboten ihre "Sterne des Sports" verliehen. Auf kommunaler Ebene hat „Auszeit“ den bronzenen Stern für seine Förderung von Kinder- und Jugendarbeit erhalten, verbunden mit einem Preisgeld von 1000 Euro und der Chance, beim Landesentscheid sogar noch eine Stufe weiter zu kommen.

Über den zweiten Bronzepreis und damit 500 Euro Preisgeld konnte sich der Reitsportverein Rüsselsheim freuen, der im vergangenen Jahr beim Landesentscheid vertreten war.

Der Sportbund gratuliert seinen beiden Mitgliedsvereinen und ermuntert alle Sportvereine, an dem Wettbewerb teilzunehmen.




Trauer um Roland Plaisance
Trauer um Roland Plaisance

Am 1. September 2017 ist Roland Plaisance im Alter von 92 Jahren verstorben. Der ehemalige Bürgermeister von Rüsselsheims Partnerstadt Evreux (von 1977 bis 2000) war seit 1990 Ehrenbürger der Stadt Rüsselsheim am Main und hat sich beispielhaft für die Aussöhnung der ehemaligen Kriegsgegner Frankreich und Deutschland sowie für die gemeinsame Städtepartnerschaft zwischen Evreux und Rüsselsheim eingesetzt, betonte Oberbürgermeister Patrick Burghardt.

Wichtiger Bestandteil der Partnerschaft waren auch zahlreiche Begegnungen der Sportlerinnen und Sportler der beiden Städte. Wir haben bei diesen Wochenenden – in Rüsselsheim ebenso wie in Evreux – Roland Plaisance als ausgesprochen interessierten sportaffinen Gesprächspartner kennen und schätzen gelernt. Er war stets ein Förderer der Treffen, die von Bürgern für Bürger organisiert worden waren. Dafür bleibt er dem Rüsselsheimer Sportbund in dankbarer Erinnerung.




"Menschen begeistern" - Interview des Rüsselsheimer Echos mit Peter Kreuzer

Foto: (Dirk Winter) EchoPeter Kreuzer wurde am 23. Juni zum neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt.

Über seine Ziele und Vorstellungen zur künftigen Ausrichtung des Sportbundes berichtet er nun ausführlich im Rüsselsheimer Echo.

Das Interview ist unter folgendem Link zu finden:

[Sportbund Rüsselsheim soll sich als Kompetenzzentrum für Vereine etablieren]


Sportbund-Jahreshauptversammlung I
Peter Kreuzer ist neuer 1. Vorsitzender

Sportbund-Jahreshauptversammlung I<br />Peter Kreuzer ist neuer 1. Vorsitzender

Was gibt es Neues beim Rüsselsheimer Sportbund? 

Einiges!

Am 23. Juni fand in der Steinmarktklause in Bauschheim die Jahreshauptversammlung statt. Turnusgemäß diesmal mit der Neuwahl des Vorstandes. Und die ergab ganz vorne im Amt des Vorsitzenden eine gravierende Veränderung. Jörg-Dieter Häußer, seit 1979 Mitglied im Vorstand der Interessenvertretung der Rüsselsheimer Sportvereine, seit 2003 ununterbrochen als Vorsitzender, kandidierte nämlich nicht mehr.

Zu seinem Nachfolger wählte die Versammlung Peter Kreuzer. Dieser war seither 2. Vorsitzender – und in jungen Jahren ein überaus erfolgreicher Judokämpfer.

» weiterlesen


Sportbund-Jahreshauptversammlung II
Alfred Segner ist neuer 2. Vorsitzender

Sportbund-Jahreshauptversammlung II<br />Alfred Segner ist neuer 2. Vorsitzender Außerdem konnte eine ehemals „echte Rüsselsheimer Sportskanone“ neu für die Mitarbeit im Sportbund-Vorstand begeistert werden. Alfred Segner teilt sich fortan den Posten des 2. Vorsitzenden mit dem schon seit vielen Jahren bewährten Wilfried Hauf. Mit dem Hockeyschläger in den Händen feierte Alfred Segner früher als allseits gefürchteter Torjäger des Rüsselsheimer RK einige deutsche Meistertitel, verschaffte sich zudem in zahlreichen Länderspielen mit der Nationalmannschaft auch auf internationaler Ebene einen Namen. 

Eva Metschkoll, bisher stellvertretende Vorsitzende des Jugendausschusses, übernimmt den Posten als Referentin für Veranstaltungen.

Alle Vorstandsmitglieder - die Liste ist unter "Vorstand" auf dieser Homepage abrufbar - wurden ohne Gegenstimmen gewählt.




Sportbund-Jahreshauptversammlung III
Neu beim Sportbund:
Kampfsportler und Footballer

Einmütig wurden zwei Vereine neu in den Dachverband der Rüsselsheimer Sportvereine aufgnommen: der KSV Rüsselsheim, der Kickboxen anbietet, und der AFC Rüsselsheim Crusaders 2016. Damit gehören dem Sportbund 57 Vereine an.

Über die Jahreshauptversammlung berichtete die Main-Spitze. Das "Rüsselsheimer Echo" war nicht vertreten.




Sportcoach Cirstin Caspary
So ist sie erreichbar

Sportcoach Cirstin Caspary<br />So ist sie erreichbar

Cirstin Caspary

Zertifizierte Personal Trainerin

mobil +49 151 22 75 40 63

mail: cirstin.caspary@t-online.de





Sportabzeichen als jährliches Trainingsprogramm
Infobrief des Sportabzeichenstützpunktes Rüsselsheim

Sportabzeichen als jährliches Trainingsprogramm<br />Infobrief des Sportabzeichenstützpunktes Rüsselsheim

 

Mit dieser Information möchten wir den Vereinen und speziell den Jugendbereichen der Vereine das Deutsche Sportabzeichen näherbringen und darüber informieren.

Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes und wird für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Es ist ein Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland mit Ordenscharakter und stellt nicht auf die absolute Höchstleistung, sondern die persönliche Leistung möglichst vieler Menschen ab. Unser Ziel und Wunsch wäre es, wenn die Vereine das Ablegen des Sportabzeichens in ihr jährliches Trainingsprogramm integrieren würden und dadurch ein zusätzliches attraktives Angebot anbieten könnten. 

» weiterlesen


Netzwerkkoordination Flüchtlingshilfe
Netzwerkkoordination Flüchtlingshilfe
Alle Informationen zur Flüchtlingshilfe in Rüsselsheim werden im Netzwerk Flüchtlingshilfe zusammengetragen: http://www.netzwerk-fluechtlingshilfe-ruesselsheim.de/       

Ansprechpartnerin ist Brigitte Herrberger
Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Stabstelle Asyl
Mainstraße 7
65428 Rüsselsheim am Main
Telefon: 06142 83-2493
Telefax: 06142 83-2582
brigitte.herrberger@ruesselsheim.de




Vereinsarbeit mit Flüchtlingen
Nützliche Hinweise

Der Sportkreis Groß-Gerau macht in seinem jüngsten Newsletter auf zwei Informationspakete aufmerksam, die sich mit der Hilfe für Flüchtlinge in Sportvereinen befassen:

Leitfaden für Vereine bei der Vereinsarbeit mit Flüchtlingen und Asylbewerbern 

Steuerliche Maßnahmen zur Förderung der Hilfe für Flüchtlinge  




Landessportbund stellt Versicherungsschutz für Asylbewerber und Flüchtlinge in Sportvereinen sicher

Asylbewerber und Flüchtlinge, die in einem dem Landessportbund Hessen angeschlossenen Verein Sport treiben, sind dabei umfassend versichert. Der Versicherungsschutz wird in vollem Umfang in der Unfall-, Haftpflicht-, Rechtsschutz- und Krankenversicherung gewährleistet. Er gilt für die versicherten Personen auch als Zuschauer oder Begleiter sowie bei der Teilnahme an geselligen und sonstigen Veranstaltungen des Vereins. Der Versicherungsschutz beginnt mit dem Betreten der Sportstätte und endet mit deren Verlassen, spätestens mit Beendigung der Veranstaltung. Mitversichert ist der direkte Weg von den Veranstaltungen in die Unterkunft. Das hat der Landessportbund Hessen e.V. (lsb h) jetzt mitgeteilt. 

» weiterlesen


Vorsicht Abzocke!
Landessportbund warnt
vor angeblichen Einträgen in ein Gewerberegister

Vorsicht Abzocke! <br />Landessportbund warnt <br />vor angeblichen Einträgen in ein Gewerberegister<br />

Leider müssen wir uns dieser Warnung des lsbh anschließen:

Aus gegebenem Anlass wiederholen wir unseren Hinweis über die Aktivitäten von Firmen, die „Gewerberegister-Einträge" anbieten. Da sich die Meldungen von Sportvereinen häufen, die zum Opfer von Firmen, die sich auf Gewerberegister-Einträge spezialisiert haben, geworden sind, wiederholen wir unseren Hinweis und bitten ausdrücklich auch um Weitergabe an ihnen bekannte Vereinsvorstände.

Es handelt sich um eine inzwischen recht bekannte Abzock-Masche:

Die Vereine erhalten Anschreiben mit einem teilweise ausgefüllten Formularvordruck mit der Bitte, dieses um die fehlenden Angaben zu ergänzen, etwaige Fehler zu korrigieren und „selbstverständlich kostenfrei" zurückzusenden. Die Angaben dienen einem Online-Eintrag in einem Gewerberegister.

Es entsteht der Eindruck, es handele sich um einen kostenfreien Eintrag in ein amtliches Register

» weiterlesen


Hintergrund