Sportbund Rüsselsheim


Liebe Sportlerinnen und Sportler,

die Corona-Pandemie trifft jeden von uns: materiell und psychisch gleichermaßen. Die physischen sozialen Kontakte, das gemeinsame Sporttreiben, fast vollständig aufzugeben, fällt schwer. 

Deshalb wenden wir uns heute mit diesem Appell an unsere Sportlerinnen und Sportler:

Lebt die Werte des Sports, auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten. Zeigt Euch solidarisch und beweist die Art von Teamgeist, die gerade nötig ist. Die angeordneten Verhaltensweisen sind keine Schikane sondern lebenserhaltende Maßnahmen.

Gerade in diesen schwierigen Zeiten bitten wir Euch aber auch um Solidarität gegenüber Euren Vereinen, den Trainerinnen und Trainern sowie den Hallenbetreibern. Denn auch sie stehen derzeit vor großen Herausforderungen: Auch wenn der Sportbetrieb eingestellt ist, müssen Vereine und Hallenbetreiber weiterhin für Miete oder Unterhalt ihrer Sportstätten aufkommen. Selbständige Trainerinnen und Trainer müssen um ihre Existenz bangen. Gerade jetzt ist es daher wichtig, dass wir unsere Vereine unterstützen, anstatt vorschnell auszutreten oder anteilige Rückforderungen zu stellen. Das gilt für Mitgliedsbeiträge ebenso wie für Kursgebühren. Helft Eurem Verein, indem Ihr ihn gerade in diesen Zeiten durch Eure Mitgliedschaft unterstützen!


Wie groß die Einbußen für die Sportvereine sein werden, lässt sich derzeit noch nicht absehen. Sicher ist: Es geht hessenweit um einen Millionenbetrag als Soforthilfe. Die aktuelle Situation führt zu massiven finanziellen Belastungen für Sportvereine. Es kann sogar deren Fortbestehen gefährdet sein.

Der Landessportbund Hessen ist deshalb bereits im Gespräch mit dem hessischen Innenministerium, um Möglichkeiten der finanziellen Hilfe für das Sportland Hessen zu klären. Auch wir, die Interessenvertretung der Rüsselsheimer Sportvereine, betonen gegenüber der städtischen Verwaltung und den politischen Entscheidungsträgern unbeirrt die gesellschaftlich unverzichtbare Rolle des Sports und seiner Vereine.


Es gibt gerade Wichtigeres als den Sport. Aber wir können dazu beitragen, diese außergewöhnliche Situation zu meistern. Zeigen wir deshalb, was uns der Sport gelehrt hat: Fairness, Solidarität und Teamgeist!




Soforthilfe für Selbstständige, Freiberufler und kleine Betriebe - auch für Vereine
Newsletter des lsb_h

Soforthilfe für Selbstständige, Freiberufler und kleine Betriebe - auch für Vereine<br />Newsletter des lsb_h Wie uns die Hessische Landesregierung am Samstag mitteilte, sind im Rahmen dieser Soforthilfe auch gemeinnützige Sportvereine, die einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb unterhalten, ebenso wie freiberufliche Trainerinnen und Trainer sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter, die diese Tätigkeit als Haupterwerb betreiben, in diesem Programm antragsberechtigt. Lesen Sie mehr hier »


Wichtige Änderungen für Vereine durch Corona-Abmilderungs-Gesetz
Newsletter des lsb_h

Wichtige Änderungen für Vereine durch Corona-Abmilderungs-Gesetz<br />Newsletter des lsb_h Die häufigsten Fragen der vergangenen Wochen drehten sich um die Durchführung von Mitgliederversammlungen und Vorstandssitzungen in den Vereinen. Inzwischen gibt es neue Regelungen, die mit dem Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht (Corona-Abmilderungs-Gesetz) am 25.03.2020 vom Bundestag verabschiedet wurden. Wir haben unsere FAQs entsprechend angepasst. Lesen Sie mehr hier »


Staatliche Hilfen und ihre Voraussetzungen
Hinweise aus Sicht des Steuerberaters

 

Vom Steuerberater Marx Cloos Weyer PartGmbB erhalten wir diese Hinweise, die wir gerne weitergeben: 

Entgegen den Informationen aus Presse und Fernsehen, sind fast alle Maßnahmen des Bundes und der Länder mit Bedingungen verbunden, die vom einzelnen Programm abhängen und hier nicht im Einzelnen dargestellt werden können.

Stundung von Steuern

Die Finanzämter können Einkommen-, Körperschaft- und Umsatzsteuer stunden, also vorläufig darauf verzichten, sie einzuziehen. Außerdem ist es möglich, die Vorauszahlungen der Gewerbesteuer auf null zu setzen. Ansprechpartner ist das jeweils zuständige Finanzamt.

Voraussetzung: Das Unternehmen muss glaubhaft machen, dass die Corona-Epidemie Ursache für die fehlende Liquidität ist.

Bitte beachten Sie, dass die Meldungen für die Lohnsteuer und die Umsatzsteuer weiter pünktlich beim Finanzamt eingehen müssen, auch wenn es nur Nullsummen sind.

Hier ist der 10. April der nächste Stichtag. Die Politik kündigte an, Stundungen für die Umsatzsteuer ohne Komplikationen zu genehmigen. Sie müssen aber rechtzeitig beantragtwerden. Bitte beachten Sie, dass für die Stundung der Umsatzsteuer höhere Anforderungen gelten, da diese in den meisten Fällen durch den Unternehmer bereits vereinnahmt wurde.


» weiterlesen


Leistungsumfang der ARAG Sportversichung
Newsletter des lsb-h

Leistungsumfang der ARAG Sportversichung<br />Newsletter des lsb-h Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sind derzeit nicht gestattet. Vereine überlegen sich deshalb Alternativen und müssen hierbei die angeordnete Allgemeinverfügung sowie behördliche Erlasse berücksichtigen.
Wie die ARAG Sportversicherung die Vereine in dieser herausfordernden Zeit im Einzelnen begleitet, lesen Sie mehr hier »


Übersicht über den aktuellen Stand der Verordnungen im Kampf gegen das Corona-Virus
PM der Stadt Rüsselsheim vom 25. März 2020

Übersicht über den aktuellen Stand der Verordnungen im Kampf gegen das Corona-Virus<br />PM der Stadt Rüsselsheim vom 25. März 2020

 

Versammlungen und Aufenthalt im Freien

Soziale Kontakte sind derzeit eingeschränkt. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet.
Grundsätzlich sind die Bürgerinnen und Bürger angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. In der Öffentlichkeit ist zudem ein Mindestabstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen als den genannten Personen einzuhalten.
Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Einkäufe, Arztbesuche, Teilnahme an Sitzungen, erforderlichen Terminen und Prüfungen, Hilfe für andere oder individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft sowie andere notwendige Tätigkeiten sind weiter möglich.
Die Stadt hat für einige Bereiche ein Aufenthaltsverbot verfügt. Die Bürgerinnen und Bürger dürfen spazieren gehen, aber nicht länger verweilen.

» weiterlesen


Aktuell keine GEMA-Gebühren
Newsletter des lsb_h

Aktuell keine GEMA-Gebühren<br />Newsletter des lsb_h Gute Neuigkeiten in herausfordernden Zeiten, rückwirkend zum 16.03.2020 lässt die GEMA für Betriebe (und Vereine), die aufgrund behördlicher Anordnungen zur Eindämmung der Pandemie-Ausbreitung schließen müssen, alle Monats-, Quartals- und Jahresverträge ruhen.
Außerdem ist klargestellt, dass eine Musiknutzung aus dem Pauschalvertrag für Vereine, auch "virtuell" erfolgen darf. Lesen Sie mehr hier »


Weitere Einschränkungen
Weitere Einschränkungen

Aufgrund der aktuellen Krise hat das Land Hessen mit Datum vom 20.03.2020 weitere Einschränkungen beschlossen. 

Insbesondere ist für Vereine von Belang, dass untersagt werden:

- Zusammenkünfte in Vereinen oder sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen,

- Sonstige Sportangebote, die ihrer Art nach mit körperlichen Kontakt verbunden sind,

- Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften.

Aktuelle Hinweise zu dem Corona-Virus erhält man unter www.ruesselsheim.de, www.hessen.de und www.rki.de.

 

Dazu ergänzt der Verwaltzungsstab der Stadt Rüsselsheim, dass alle Veranstaltungen der Stadt Rüsselsheim am Main bis einschl. 31.05.2020 abgesagt werden. Gleichfalls wird die Stadt Rüsselsheim am Main keine städtischen Räumlichkeiten im gleichen Zeitraum für Veranstaltungen zur Verfügung stellen.

 

Bleiben Sie gesund und bleiben Sie vor allen Dingen soweit es geht zu Hause !




Keine Sportbund-JHV im Mai
Keine Sportbund-JHV im Mai

 

Die Jahreshauptversammlung des Sportbundes kann aufgrund der aktuellen Situation nicht wie geplant im Mai stattfinden. Sie wird - Stand heute - in das zweite Halbjahr 2020 verschoben. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.




Ehrenamtliche Mitarbeit und mehr ...
Ehrenamtliche Mitarbeit und mehr ... Nicht selten wachsen ehrenamtlichen Vorständen von Sportvereinen ihre Aufgaben im wahrsten Sinne des Wortes über den Kopf. Die Mitgliederverwaltung, die Vereinsbuchführung sowie die vielen anderen Tätigkeiten lassen sich zuweilen schwer mit dem eigenen Beruf oder dem Privatleben vereinbaren. Finden Sie hilfreiche Tipps hier »


„Kreis rollt“ erst wieder 2021
Autofreie Großveranstaltung wird wegen Coronavirus verschoben
Pressemitteilung des Sportkreises Groß-Gerau vom 18, März 2020

„Kreis rollt“ erst wieder 2021<br />Autofreie Großveranstaltung wird wegen Coronavirus verschoben<br />Pressemitteilung des Sportkreises Groß-Gerau vom 18, März 2020 Der Kreis Groß-Gerau verschiebt aufgrund der notwendigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie seine Großveranstaltung „Der Kreis rollt“ vom 17. Mai ins kommende Jahr 2021. „Um Folgen der Corona-Krise abzufedern und um den an diesem Event beteiligten Vereinen und Kommunen Planungssicherheit zu gewährleisten, haben wir diesen Entschluss gefasst“, sagte Landrat Thomas Will am Mittwoch nach der Bürgermeisterdienstversammlung im Kreishaus.
» weiterlesen


Rechtliche Fragen von Vereinen zur aktuellen Ausnahmesituation
Rechtliche Fragen von Vereinen zur aktuellen Ausnahmesituation Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und deren Auswirkungen haben uns zahlreiche rechtliche Fragen erreicht, die Vereine und sonstige Sportorganisationen betreffen. Dr. Frank Weller, Vizepräsident Vereinsmanagement und Rechtsanwalt, hat die wichtigsten davon beantwortet. Seine Einschätzung können Sie hier » nachlesen


Kampf gegen Corona-Virus wird weiter verschärft
Kampf gegen Corona-Virus wird weiter verschärft

Ausschnitte aus aktuellen Beschlüssen

Hessen:

Im Kampf gegen den sich ausbreitenden Corona-Virus wurden heute die Maßnahmen bundes- und hessenweit noch einmal verschärft. Auch in Hessen kommt es zu weiteren Einschränkungen im öffentlichen Leben zum Schutz der Bevölkerung. Die vom Land Hessen beschlossenen Maßnahmen gelten ab Mittwoch (18. März)...

Von Schließungen betroffen sind auch Fitnessstudios und Spielplätze . . . Verboten werden Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen . . .

Deutschland:

Die Bundesregierung und die Regierungschefs der Bundesländer haben am 16. März 2020 folgende Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland vereinbart:  Für den Publikumsverkehr zu schließen sind
 - Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen
 - Theater, Opern, Konzerthäuser, Museen und ähnliche Einrichtungen
 - Messen, Ausstellungen, Kinos, Freizeit- und Tierparks und Anbieter von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen), Spezialmärkte, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen und ähnliche Einrichtungen
 - Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen
 - der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern, Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen
 - alle weiteren, nicht an anderer Stelle dieses Papiers genannten Verkaufsstellen des Einzelhandels, insbesondere Outlet-Center
  - Spielplätze.

Zu verbieten sind
 - Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich.




Informations- und Diskussionsveranstaltung: „kommunale Energieeffizienz / möglicher Beitrag der Sportvereine“

Absage:

Informations- und Diskussionsveranstaltungen:
„kommunale Energieeffizienz / möglicher Beitrag der Sportvereine“ am 26.03.2020 im Kreishaus Groß-Gerau und

„kommunale Energieeffizienz / möglicher Beitrag bei der Nutzung kommunaler Gebäude“ am 02.04.2020 im Kreishaus Groß-Gerau

„Die Verbreitung des neuartigen Coronavirus weltweit und in Deutschland erfordert jeden Tag eine neue Bewertung der Situation. Zu dieser Bewertung im Kreis Groß-Gerau zählt, dass wir uns zum Thema Veranstaltungen im Kreis und seinen Kommunen einheitliche Vorgaben machen.“ Das sagten Landrat Thomas Will sowie Erster Kreisbeigeordneter und Sozialdezernent Walter Astheimer nach der jüngsten Bürgermeisterdienstversammlung zu Corona am Donnerstag.

» weiterlesen


Sehr geehrte Vereinsvertreter und –vertreterinnen,
Sehr geehrte Vereinsvertreter und –vertreterinnen,

die Stadt Rüsselsheim am Main hat Vorkehrungen zum Schutz gegen Corona-Infektionen beschlossen, die den Anordnungen des Hessischen Sozialministeriums und Empfehlungen des Gesundheitsamts folgen. Oberstes Ziel ist es, eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.

Eine Maßnahme davon ist, die Nutzung von Räumlichkeiten und Sportflächen der Stadt Rüsselsheim am Main für alle Veranstaltungen, wie beispielsweise für den Trainingsbetrieb, Chorproben oder Vorstandssitzungen bis einschließlich 30.04.2020 präventiv zu untersagen.

Auch aus Ihren Kreisen erhalten wir in diesem Zusammenhang Anfragen. Mit diesem Schreiben müssen wir Ihnen daher mitteilen, dass wir ab sofort keine Räumlichkeiten mehr zur Verfügung stellen.

Grundsätzlich raten wir Ihnen, gänzlich auf Zusammenkünfte zu verzichten. Dies betrifft auch vereinseigene Einrichtungen und öffentliche Gaststätten.

Gemäß der 3. Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus sind ab dem 14.03.2020 öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen ab einer tatsächlichen vorhandenen oder zu erwartenden Zahl von 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern verboten.

Es ist davon auszugehen, dass weitergehende Bestimmungen in Kürze erfolgen werden, bitte verfolgen Sie hierzu aufmerksam die Pressemeldungen der Stadt Rüsselsheim am Main, des Kreises Groß-Gerau sowie dem Land Hessen.

Auf der Internetseite der Stadt Rüsselsheim am Main erhalten Sie unter www.ruesselsheim.de weitere Informationen. Die homepage wird ständig aktualisiert.

Da die Stadtverwaltung derzeit nur eingeschränkt erreichbar ist, bitten wir Sie, Ihre üblichen Kontaktpersonen nur per E-Mail zu kontaktieren, vielen Dank.

Wir bitten um Ihr Verständnis für die ergriffenen Maßnahmen, sie dienen dem Schutz aller.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen


Verwaltungsstab

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Marktplatz 4
65428 Rüsselsheim am Main



E-Mail:

verwaltungsstab@ruesselsheim.de

Internet:

www.ruesselsheim.de




Hintergrund