Sportbund-Jahreshauptversammlung III
Tschüss Dieter – und vielen Dank!
Ovationen für den neuen Ehrenvorsitzenden

 

Jörg-Dieter Häußer verkörpert zweifellos das, was man gemeinhin als echten Teamplayer zu bezeichnen pflegt. Was allerdings nicht verhindern konnte, dass er während eineinhalb Jahrzehnten an der Spitze zu „dem Gesicht“ des Sportbundes Rüsselsheim mutierte. Er ist ein Lobbyist des Sports. Ein ebenso verbindlicher wie stets freundlicher Zeitgenosse – außergewöhnlich beliebt und hoch geschätzt von all seinen Gesprächs- und Verhandlungspartnern. Egal, ob diese dem Bereich der lokalen Politik, der städtischen Verwaltung, den Mitgliedsvereinen oder dem von ihm selbst angeführten Sportbundvorstand angehören.

Dies offenbarte sich auch während der Jahreshauptversammlung in der Bauschheimer Steinmarktklause. Gewiss: „Allzu viel Lobhudelei und Geschiss um seine eigene Person“ ist Häußers Sache nicht. Dennoch musste er am Freitagabend sehr viele „warme Worte“ über sich ergehen lassen, die letztlich sogar in stehenden Ovationen der Versammlungsteilnehmer gipfelten. Oberbürgermeister Patrick Burghardt, Stadtverordnetenvorsteher Jens Grode, die anwesenden Vertreter der politischen Parteien und natürlich der Sportbund selbst hatten Geschenke parat. Gemeinsam mit den Sportvereinen zeigten sie so ihre Wertschätzung und Dankbarkeit für einen tadellosen Sportsmann, rührigen Funktionär und umgänglichen Menschen. Dankbarkeit, in die ausdrücklich auch Häußers Ehefrau Uschi eingeschlossen wurde. Musste diese doch angesichts der vielen Sporttermine ihres Mannes in den vergangenen Jahren auf privater Ebene einige Entbehrungen in Kauf nehmen.

Jörg-Dieter Häußer ist also ab jetzt nicht mehr „Chef“ des Sportbundes Rüsselsheim. Da muss man sich sicher erst dran gewöhnen. Aber so ganz von der Bildfläche wird er ja nicht verschwinden. Einstimmig wählte ihn die Versammlung zum Ehrenvorsitzenden. Damit hat er weiterhin Sitz und Stimme im Vorstand. Und kann auf jeden Fall „das eine oder andere Projekt, das ich begonnen habe, noch weiter verfolgen und zu Ende bringen“. Die Vorstandskollegen freut es!

Helmut Popp, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Sportbund Rüsselsheim