3. Tag des offenen Trainings
Mitmachangebote für alte und neue Rüsselsheimer
Rückmeldefrist verlängert

Nach zwei erfolgreichen „Tagen des offenen Trainings“, die im vergangenen Jahr in der Großsporthalle und auf dem Gelände des TV Königstädten stattgefunden haben, soll es ein ähnliches Angebot auch zu Beginn dieses Jahres geben: Dabei sollen nicht nur alteingesessene Rüsselsheimer und Rüsselsheimerinnen angesprochen werden. Vielmehr wird wieder die Möglichkeit bestehen, den neuen Mitbürgern, die als Geflüchtete zu uns gekommen sind, die sportlichen Angebote der Vereine unserer Stadt zu präsentieren. Die Erfahrung zeigt zum einen, dass sich mit den neuen Bürgern eine neue Interessengruppe für die Vereine aufgetan hat. Zum anderen konnten wir durch sportliche Aktivitäten bereits positive Erfahrungen im Bereich der Integration der Menschen sammeln.

Wir planen daher den 3. „Tag des offenen Trainings“ am Sonntag, 4. Februar 2018, von 14 bis 18 Uhr wieder in der Großsporthalle Rüsselsheim.

Alle Hallen und Funktionsräume der Großsporthalle sind dafür schon jetzt reserviert. Die Art der Präsentation bleibt den Vereinen selbstverständlich freigestellt. Wir legen aber sehr großen Wert darauf, dass tatsächlich ein offenes Training stattfindet. Durch solche Mitmachangebote kann jeder Verein für sich und seine Sportarten werben.

Gerne weisen wir in diesem Zusammenhang nochmals auf die umfangreichen finanziellen Fördermöglichkeiten hin, die sich für Vereine ergeben, die Sportangebote für Flüchtlinge anbieten oder in ihren Trainingsbetrieb aufgenommen haben.

Wegen der Ferienzeit verlängern die Veranstalter (Fachbereich Sport und Ehrenamt, Fachbereich Soziales und Gesundheit, Bereich Asyl, Sportbund Rüsselsheim) die Frist für die Rückmeldungen der Vereine. Wer teilnehmen möchte, sollte möglichst bald den erhaltenen Fragebogen an den Fachbereich Sport- und Ehrenamt zurück zu senden. Bei Fragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereichs gerne zur Verfügung.