Dreiländerkampf im Hallenbad
Pressemitteilung der Stadt Rüsselsheim am Main vom 13.12.2018

Mit einem überregionalen Dreiländerkampf wurde am vergangenen Wochenende erneut die Wettkampftauglichkeit des neuen Hallenbads sowie das große ehrenamtliche Engagement der Rüsselsheimer Sportvereine bewiesen. Nach der Ausrichtung der Kreismeisterschaften im Oktober, hatte sich der Rüsselsheimer Schwimmclub um die Ausrichtung eines Länderkampfs zwischen Hessen, Bayern und Österreich beworben und den Zuschlag erhalten. Insgesamt gingen 160 Sportlerinnen und Sportler an den Start, um sich in allen Schwimmdisziplinen und auf allen Strecken zu messen.

„Auch wenn sich Bayern am Ende der Gesamtwertung durchgesetzt hat, sind Wettkämpfe wie dieser, für den Hessischen Schwimmverband und die Schwimmvereine enorm wichtig“, sagt Oberbürgermeister und Sportdezernent Udo Bausch. Die Stadt Rüsselsheim am Main sei froh, dass mit der Errichtung der neuen Bads und seiner Wettkampftauglichkeit, die schwimmsporttreibenden Vereine wieder in der Lage seien, sich und ihre Stadt auch überregional zu präsentieren. Bausch sprach den beteiligten Vereinen zudem seinen Dank für ihr Engagement aus.




Hessentag 2019 in Bad Hersfeld
Wer möchte beim Festzug mitmachen?

Hessentag 2019 in Bad Hersfeld<br />Wer möchte beim Festzug mitmachen?

Der 59. Hessentag findet 2019 in Bad Hersfeld statt. Höhepunkt und Abschluss ist am 16. Juni der Festzug unter dem Motto "Hessen faszinierend lebendig!"

Der Kreis Groß-Gerau kann nach Zuweisung der Hessischen Staatskanzlei an diesem Festzug teilnehmen. Aufgerufen zur Teilnaheme sind Vereine und Organisationen aus dem kulturellen, sportlichen und geselligen Leben des Kreises Groß-Gerau, um möglichst eine repräsentative Abordnung entsenden zu können.

Der Fachdienst Kultur, Sport und Ehrenamt ist für die Teilnahme am Festzug der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kreises beauftragt. Wer mitmachen möchte, sollte hier rasch die notwendigen Anmeldeunterlagen anfordern.

Ansprechpartnerin beim Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau ist Nicole Landau, Fachbereich Steuerung, Fachdienst Kultur, Sport und Ehrenamt, Telefon 06152 989-858, Mail N.Landau@kreisgg.de.

Meldeschluss für die Rückgabe der Anmeldeunterlagen ist der 11. Januar 2019.




Vereine wählen Sportler des Jahres
Vereine wählen Sportler des Jahres

Am 31. Januar 2019 findet um 18.30 Uhr die Wahl der Sportler des Jahres im Sportleraufenthaltsraum der Großsporthalle statt. Die Wahlberechtigten erhalten mit den Einladungen auch die Vorschläge des Sportbund-Vorstandes für die Wahl der Sportlerin, des Sportlers, der Mannschaft und des Seniorensportlers des Jahres.




Fortbildung: Wenn Kinder keine Grenzen kennen

Die Sportkreisjugend Groß-Gerau in Kooperation mit der Sportbundjugend Rüsselsheim laden für Sonntag, 24. Februar 2019, zu einer Fortbildung zum Thema "Wenn Kinder keine Grenzen kennen" ein.

Das Seminar findet von 10 bis 17 Uhr im Seminarraum des Stadions am Sommerdamm, Rüsselsheim, statt. Die Teilnahme kostet 50 Euro.

Alle weiteren Einzelheiten findet man hier.




Die nächsten Termine

24.Februar 2019 Seminar zum Thema Grenzen
22.März 2019 Jugendsportlerhrung
21.Mai 2018 Sportkreis-Frühjahrstagung.



Einladung zur Jugendvertreterversammlung
Einladung zur Jugendvertreterversammlung
Die Sportbund-Jugendvertreterversammlung findet am 10. Februar 2019 von 11.00 - 12.30 Uhr in der Großsporthalle statt.
Themen sind
Bericht der Jugendvertreterin
Neue Jugendförderrichtlinien
Wahl der Jugendvertretung
Ausstausch.
 
Dringend eingeladen sind alle, die sich in den Sportvereinen mit Belangen der jugendlichen Sportlerinnen und Sportler befassen oder daran interessiert sind - also Jugendleiter, Trainer, Betreuer.



Juleica
die Jugendleiter-Card
und ihre Vorteile für Rüsselsheimer

Juleica <br /> die Jugendleiter-Card <br /> und ihre Vorteile für Rüsselsheimer
Der Magistrat der Stadt Rüsselsheim hat im Herbst 2000 die bundeseinheitliche Jugendleiter-Card eingeführt. Diese soll ehrenamtliche Tätigkeiten in der Jugendarbeit aufwerten.

Was sind die Voraussetzungen für die JuLeiCa?

- ehrenamtliche Mitarbeit in Vereinen, Verbänden oder Organisationen, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind
- Mindestalter: 16 Jahre
- pädagogische und rechtliche Kenntnisse im Umgang mit Kindern und Jugendlichen erworben durch:
mindestens dreijährige Tätigkeit
oder Jugendgruppenleiterausbildung

oder pädagogische Berufsausbildung
- Kurs über lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort (nicht älter als 2 Jahre).

Welche Vorteile bringt die JuLeiCa?

- Sie ersetzt den Jugendgruppenleiterausweis, dient also der Legitimation
- ermöglicht Vergünstigungen, z.B. in Rüsselsheim:
- 50% Ermäßigung im Schwimmbad
- kostenloses Ausleihen von Material der Stadtbildstelle
- Ermäßigung beim Besuch des Museums
- kostenloses Ausleihen in der Stadtbücherei (Institutionsausweis)
- Ermäßigungen bei einigen Veranstaltungen des Kulturamtes und der VHS.

Wo bekomme ich die JuLeiCa?

Auf Antrag beim Jugendamt/Abt. Jugendpflege. Ihr benötigt Nachweise über eure Qualifikation, den Beleg des 1.Hilfe-Kurses und ein Lichtbild. Dann ist die JuLeiCa drei Jahre gültig.

Weitere Infos unter: hier



Anmeldungen für die Sportlerehrung 2018
Neuer Termin

Die Sportlerehrung 2018 der Erwachsenen findet am 29. März 2019 um 19 Uhr im Theater Rüsselsheim statt.Eine Woche zuvor, am 22. März 2019, wird die Schülersportlerehrung um 15.30 Uhr im Ratssaal des Rüsselsheimer Rathauses durchgeführt.

Hierfür nimmt der Fachbereich Sport und Ehrenamt der Stadt Rüsselsheim am Main bis 14. Dezember die Anmeldungen aller Rüsselsheimer Sportvereine entgegen. Die Vereine erhalten ein Infoschreiben mit Anmeldeformularen und den Richtlinien für die Sportlerehrung der Stadt Rüsselsheim am Main. Geehrt werden auch Sportlerinnen und Sportlern, die einem Sportverein außerhalb von Rüsselsheim am Main angehören, aber ihren Wohnsitz in der Stadt haben.

Anlässlich der Sportlerehrung 2018 wird auch wieder der Ehrenpreis des Stadtverordnetenvorstehers verliehen. Mit dieser Ehrung können herausragende Leistungen gewürdigt werden, die nicht unter die gültigen Ehrungsrichtlinien fallen. Relevant sind insbesondere Leistungen, die in den Bereichen Senioren-, Behinderten- oder Gesundheitssport und in Sportarten erbracht werden, in denen eine Erfüllung der Ehrungskriterien schwierig ist. Voraussetzung soll in allen Fällen ein ehrenamtliches Engagement sein.

Die Meldeunterlagen können per E-Mail an sandra.herzog@ruesselsheim.de oder per Post an den Fachbereich Sport und Ehrenamt (Marktplatz 4, 65428 Rüsselsheim am Main) eingereicht werden. Anmeldeschluss ist der 14. Dezember 2018.



Datenschutzklauseln in der Satzung
Datenschutzklausel und Mustersatzung

Der Hessische Datenschutzbeauftragte vertritt die Auffassung, dass in die Satzung oder Ordnung des Vereins keine Regelungen aufgenommen werden dürfen, die von der Datenschutz-Grundverordnung oder dem neuen Bundesdatenschutzgesetz abweichen. Etwaige Datenschutzklauseln in Satzung oder Ordnung können also nur dazu dienen, die Informationspflichten gegenüber den Mitgliedern zu erfüllen. Und: Wenn eine Einwilligung erforderlich ist, kann diese nicht durch eine Satzungsklausel ersetzt werden. Die komplette überarbeitete Muster-Datenschutzklausel und Muster-Satzungen finden Sie hier »




Cirstin Caspary erfolgreich
beim Ironman auf Hawaii

Cirstin Caspary erfolgreich<br />beim Ironman auf Hawaii

Cirstin Caspary, erster Sportcoach Rüsselsheims, hat erfolgreich den härtesten Triathlon auf Hawaii bewältigt. Gratulation!

Insgesamt belegte sie mit rund 12 Stunden Rang 1728 und kam in ihrer Altersklasse auf Platz 57. Sie hatte sich mit dem 5. Platz in ihrer Altersklasse beim Frankfurt-Triathlon für das Rennen in Hawaii qualifiziert.




Sportcoaches in Rüsselsheim
Ansprechpartner für Landesprojekt "Sport und Flüchtlinge"

 

Thomas Baier

Moselstraße 13

64569 Nauheim

Thommy.Baier@web.de

 

Yusif Abdulai

Wilhelm-Sturmfels-Str. 16

65428 Rüsselsheim

sababa684@gmail.com




Warnung vor falschen BAMF-Mitarbeitern

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) warnt auf seiner Homepage (www.bamf.de) vor Personen, die sich als BAMF-Mitarbeitende ausgeben und Geflüchtete befragen:

„Warnung! In der jüngsten Vergangenheit haben sich mehrfach Personen als Mitarbeitende des Bundesamtes ausgegeben und zu einem Gespräch gebeten, in welchem sie Asylantragsteller*innen intensiv befragt haben. Teilweise geschah dies unter dem Vorwand, es gehe um eine zweite Anhörung.

Wichtig: Das Bundesamt führt keine Hausbesuche durch! Es handelt sich nicht um Mitarbeitende des Bundesamtes! Das Bundesamt hat deshalb Strafanzeige gestellt. Sollte Ihnen ähnliches passieren oder sollten Sie als Betreuer*in ähnliches beobachten, melden Sie dies bitte Ihrer örtlichen Polizeistelle.“

Auf der Facebookseite des BAMF gibt es die Warnung in verschiedenen Sprachen:
https://www.facebook.com/pg/bamf.socialmedia

Die Warnung des BAMF bezieht sich allerdings nicht - das wurde von einigen Kommentatoren auf Facebook offenbar schon verwechselt - auf die tatsächlich von der Behörde verschickten Einladungen zum Gespräch zwecks Prüfung eines Widerrufs des Schutzstatus, siehe dazu die Information von Pro Asyl: https://www.proasyl.de/hintergrund/gespraechseinladung-des-bundesamtes-droht-widerruf-des-fluechtlingsstatus/.)





Sportbund Rüsselsheim e. V.

Am Treff 7a

65428 Rüsselsheim

Vertreten durch:

1. Vorsitzender

Peter Kreuzer

Telefon 06142 34395

e-mail: p.ju.kreuzer57@gmx.de

 

Kontakt:

Telefon: 06142/12223

Telefax: 06142/63404

E-Mail: mail@sportbund-ruesselsheim.de

 

Eintragung im Vereinsregister.

Registergericht:Amtsgericht Rüsselsheim

Registernummer: Nr. 80197

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

1. Vorsitzender

Peter Kreuzer

Gundbachstraße 40

65428 Rüsselsheim am Main

Telefon 06142 34395

Datenschutz-Verantwortliche

Peter Kreuzer (s.o)

Harald Schenk

Entenstraße 7a

64569 Nauheim

Telefon  06152 9613030

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.




Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Sportbund Rüsselsheim e. V.

Am Treff 7a

65428 Rüsselsheim

Vertreten durch:

1. Vorsitzender

Peter Kreuzer

Telefon 06142 34395

e-mail: p.ju.kreuzer57@gmx.de

 

Kontakt:

Telefon: 06142/12223

Telefax: 06142/63404

E-Mail: mail@sportbund-ruesselsheim.de


» weiterlesen


"Vereine oft überfordert
mit neuem Datenschutz"

"Vereine oft überfordert <br />mit neuem Datenschutz"

So oder ähnlich waren in den letzten Wochen die Überschriften. Durch eine wahre Informationsflut ist die Verunsicherung - nicht nur bei den Vereinen - eher noch gestiegen. Am Ende so hoch, dass es in der Sorge, etwas falsch zu machen, zu Panikreaktionen gekommen sein soll: Vereine schalten ihre Internetpräsenz ab, nehmen Mannschaftsaufstellungen und -fotos aus dem Schaukasten, versenden keine Newsletter mehr an ihre Mitglieder.

Und dabei gibt es doch verständliche Aufklärungen. Leider waren die Informationsveranstaltungen des Sportkreises Groß-Gerau zwar rasch überbucht. Aber die dort verwendeten Unterlagen kann man sich bequem beschaffen: Sportkreis-Unterlagen.

Auch der Datenschutzbeauftragte in Wiesbaden hat einen Leitfaden für Vereine entworfen und zum Herunterladen auf seine Internetseite gestellt.